Kommentare

Cover: Karate Kill (2016)

Lars76 zu Karate Kill

Als der Karate-Meister Kenji nichts mehr von seiner in den USA Schauspiel studierenden Schwester Mayumi hört, macht er sich auf nach L.A., um nach ihr zu suchen. Dabei kommt Kenji einer obskuren Sekte auf die Spur, die sich mit der Produktion und dem Internet-Verkauf von Snuff-Videos ihr Geld verdient und Mayumi entführt hat. Zusammen mit einer der Sekte verstümmelt Entkommenen macht Kenji sich auf nach Texas, um seine Schwester zu befreien, wobei keine Gefangenen gemacht werden.
Blutig-trashiger Japan-Actioner mit wiederkehrenden Splatter- & Gore-Einlagen in einer Mischung aus handgemachten und CGI-Effekten. Empfehlenswert zumindest für Freunde des japanischen Genre-Films.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: The Courier - Tödlicher Auftrag (2019)

Lars76 zu The Courier - Tödlicher Auftrag

... ist ein solider Actionthriller, in dem Gary Oldman in seiner (Neben)rolle zwar blass bleibt, der aber mit einigen Härten garnierte, routinierte Action und eine in der Hauptrolle eine gute Figur machende Olga Kurylenko zu bieten hat.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Porträt einer jungen Frau in Flammen (2019)

Lars76 zu Porträt einer jungen Frau in Flammen

... ist ein wie ein gemaltes Bild ruhig inszeniertes Drama über eine lesbische Liebe, deren Protagonistinnen nur vorübergehend aus gesellschaftlichen Zwängen und patriarchalischen Strukturen auszubrechen vermögen.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Gusha no bindume (2004)

Frank_L zu Gusha no bindume

War mir in seiner Machart einfach zu abgedreht.

3.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Kommando 'Siku' (1978)

Lars76 zu Kommando 'Siku'

Weil er bei Festnahmen keine Gefangenen macht, sondern viel mehr über Leichen geht, wird ein Kommissar vom Dienst suspendiert, woraufhin er gleich selber kündigt. Das hält ihn aber nicht davon ab, einer Bekannten zu helfen und sich in einen Sumpf aus Erpressung, Drogen, Prostitution und Mord zu begeben.
Italo-Exploitation mit wenigen Schießereien, mehr nackter Haut und jeder Menge Prügeleien.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Rapid Fire - Unbewaffnet und extrem gefährlich (1992)

Lars76 zu Rapid Fire - Unbewaffnet und extrem ...

... ist ein schwer unterhaltsamer B-Actioner im Hochglanzformat, in dem Bruce Lees Sohn Brandon als Unbeteiligter zwischen die Fronten eines Konflikts zweier Drogenhändler und ihrer Schergen gerät und dabei zum Spielball von FBI und Cops wird.
Die temporeiche Inszenierung bietet diverse Actionszenarien mit blutigen Schießereien und gut choreografierten Martial-Arts-Kämpfen.
Die deutsche Tagline ist im übrigen unsinnig. Brandon Lees Figur ist zwar extrem gefährlich, greift aber neben seinen Kampfkünsten auch wiederholt zur Schusswaffe.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: The Informer (2019)

Lars76 zu The Informer

... ist ein koventioneller, aber spannend inszenierter, in Haupt- und Nebenrollen gut besetzter Actionthriller, wobei hier der Thrill die Action überwiegt.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Black and Blue (2019)

Lars76 zu Black and Blue

... ist ein durch und durch konventioneller, inhaltlich kaum innovativer Actionthriller, dessen Geschichte aber konstant spannend und temporeich inszeniert ist und von überzeugenden Schauspieler*Innen getragen wird.
Wer einen Beitrag zum zeitlosen, derzeit wieder sehr präsenten Thema "rassistische Polizeigewalt" erwartet, wird eventuell enttäuscht, den Hautfarben sind hier letztlich austauschbar und Rassismus spielt nur am Rande eine Rolle. Das tut der Spannungskurve aber keinen Abbruch.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: The Boys from Brazil - Geheimakte Viertes Reich (1978)

Lars76 zu The Boys from Brazil - Geheimakte ...

Der alternde Nazijäger Ezra Lieberman (Laurence Olivier) kommt durch die Arbeit und Hinweise eines jungen Kollegen der Verschwörung einer Organisation, bestehend aus Alt- und Neonazis, unter Führung des nach Paraguay geflüchteten Dr. Josef Mengele (Gregory Peck) auf die Spur, in deren Mittelpunkt 94 Hitler-Klone stehen, die über die ganze Welt verteilt in verschiedenen Ländern in Adoptivfamilien aufwachsen.
Spannender Thriller mit grotesk-bizarrer Handlung.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: PTU (2003)

Lars76 zu PTU

Nun endlich hab' ich den mal gesichtet und kann mich Hendrik überwiegend anschließen. Abraten würde ich nicht unbedingt, aber außer bei der finalen Schießerei kommt die Action hier eindeutig zu kurz.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Big Driver (2014)

Lars76 zu Big Driver

Nachdem eine Kriminal-Autorin (Maria Bello) die Vergewaltigung und den versuchten Mord eines Serientäters überlebt hat, entscheidet sie sich dafür, persönlich Rache zu nehmen, anstatt den Fall Staatsgewalt und Justiz zu übergeben.
"Mainstream"-Rape-&-Revenge-Thriller nach einer Kurzgeschichte Stephen Kings.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Midsommar (2019)

Frank_L zu Midsommar

Der erste Satz von Lars ist mir beim Sehen des Films genau so durch den Kopf gegangen. Ein erfrischend anderer Horrorfilm (ganz grobe Schublade) - viel Licht, verstörende wtf-Szenen. Ein Film in dem die Abgründe immer tiefer werden. Der Score passt prima und unterstreicht die erdrückende Stimmung ... gut und kreativ gefilmt das ganze. Empfehlung!
PS: Ich hab mir im Nachgang auf Schnittberichte den Vergleich zum Directors Cut durchgelesen und ich denke Kinofassung mit 2,5 Stunden reicht.

8.5
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Leto (2018)

Frank_L zu Leto

Erzählt wird die Geschichte der Band "Kino" aus Russland. Tätig waren die in den 80ern und sind wohl in Russland bis heute so ziemlich jedem bekannt. Ziemlich gute Musik übrigens.
Der Film legt viel Wert auf das Thema Freiheit im stark regulierten Russland (Sowjetunion) und zeigt die Beziehung zwischen dem Bandleader von Kino (Viktor) und der Frau eines MusikerFreundes.
Ich fand den Film aus MusikSicht zienlich gut. Das Zwischenmenschliche kommt bei einigen Charakteren zu kurz und die Rolle der Musikerszene in den 80ern wird zwar gezeigt, aber in meinen Augen zu wenig diskutiert. Da gab es doch bestimmt ohne Ende Konflikte und die wurden leider nur in ganz wenigen Szenen dargestellt.

7.3
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Das Geheimnis der falschen Braut (1969)

Lars76 zu Das Geheimnis der falschen Braut

Als Thriller fehlt es hier gravierend an Spannung, und für ein Drama ist die Inszenierung zu emotionslos bzw. nüchtern gehalten. Angesichts des Regisseurs und seiner Hauptdarsteller*Innen ist das eine nicht unerhebliche Enttäuschung.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Predator (1987)

Frank_L zu Predator

Auch mal wieder gesehen und wieder gut unterhalten gefühlt, gerade in Bezug auf unvergessliche Szenen... Mal eben den Wald mit der Wumme roden, ist schon geil. Und die Sprüche... Einfach großartig!

8.2
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: I Am Mother (2019)

Frank_L zu I Am Mother

Joa, gute Story und ich kann mich fabi im wesentlichen anschließen.

7.2
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: The Gentlemen (2019)

Bambi zu The Gentlemen

Hammer guter Gangsterfilm mit absolut spitzen Besetzung. Einer der besten Filme, die ich je gesehen habe. Gucken!

9.8
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Systemsprenger (2019)

Bambi zu Systemsprenger

Kein Film für einen lustigen Abend aber wenn man sich Mal ein Drama geben möchte sehr zu empfehlen. Hauptdarstellerin ist einfach unglaublich. Man schwankt permanent dazwischen sie in den Arm nehmen oder wegsperren zu wollen.

8.7
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Nach oben

Anzeige