Kommentare

Cover: Sleep Tight (2011)

Frank_L zu Sleep Tight

Fieser Widerling! Nettes Filmchen :)

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Hannibal (2001)

Lars76 zu Hannibal

Endlich mal wieder gesehen, und die 8er-Wertung steht stabil. Finde den etwas besser als das nachfolgende Prequel "Roter Drache", gar nicht langatmig, atmosphärisch teils sehr dicht, und Dr. Lecter hat hier endlich mal angemessen viel Screentime.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Roter Drache (2002)

Lars76 zu Roter Drache

Nach erneuter Sichtung geht's hier zwar einen Zähler rauf, aber dennoch reicht das "Prequel" in allen Belangen nicht an den Vorgänger "Das Schweigen der Lämmer" heran.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Re: Born (2016)

Lars76 zu Re: Born

Im Mittelpunkt steht Toshiro, ehemaliges Special-Forces-Mitglied, der dem Töten den Rücken gekehrt hat und ein beschauliches Leben als Ladenbesitzer mit seiner Adoptivtochter führt. Als ihn seine Vergangenheit in Form seines ehemaligen, nach Rache dürstenden Vorgesetzten einholt, erwachen in Toshiro wieder die Killerinstinkte und er metzelt sich durch Reihen von Gegnern.
Harter, düsterer Actionthriller, in dem zwar auch geschossen, aber vor allem gestochen, geschlitzt und ausgiebig gekämpft wird. Absolutes Highlight ist der Zweikampf in einer Telefonzelle.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Cover Hard (1992)

Lars76 zu Cover Hard

Anlässlich Ringo Lams gestrigem Tod seit langem mal wieder gesichtet. Zwar erreicht Lam mit diesem Actionkracher nie John Woos meisterliches Niveau, muss sich aber keineswegs hinter seinem Kollegen verstecken.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Das finstere Tal (2014)

Frank_L zu Das finstere Tal

Für aus unsren Landen sehr guter Western. Der österreichische Akzent/Dialekt war gewöhnungsbedürftig!!! Schauspieler waren wirklich gut, Optik in den Alpen top.

7.3
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Die Brücke - Transit in den Tod (2011)

Frank_L zu Die Brücke - Transit in den Tod

Erste Staffel gesehen. Sehr spannend und unterhaltsam. Bei Sky sind übrigens je 10 folgen à knapp ne Stunde zu sehen. Wirkt sehr harmonisch. Die weibliche Darstellerin ist wirklich ne Wucht. Gerade in der letzten Folge von Staffel 1 auf der Brücke... Gänsehaut.

8.0 (S1: 8.0 / S2: 8.0 / S3: 7.8)

Frank_L

Zweite Staffel: ich geb fabi in allem recht. Hätte nicht gedacht dass die Spannungen zwischen den Charakteren nochmal interessanter werden. Die Person Zaga hat mich wieder mega begeistert, insbesondere dann, wenn sie Emotionen zulässt. Ich steh echt nicht auf Krimi Serien, aber hier passt wirklich vieles (Charaktere, komplexe aber noch nachvollziehbare Handlung, Optik)

Frank_L

Staffel 3: den zu lösenden Fall fand ich hier besonders spannend. Creepy. Optik passt also auch wieder. Ich fand die nebenkriegsschauplätze etwas too much. [Spoiler]Saga hat nebenher immens mit Problemen zu kämpfen und gleichzeitig bekommt sie einen neuen Partner, der ebenfalls viele persönliche Probleme hat. PS: der neue Partner lebt sich gut ein - kein Nachteil der Staffel. PPS: den Charakter Saga komplexer zu gestalten, geht in meinen Augen nach hinten los. War die erste Staffel, bei der ich namenstechnisch am Ende aufgrund der vielen involvierten nicht mehr folgen könnte. Staffel 4 ist lt. Teaser das Finale. Werde ich mir ebenfalls noch geben.

  • 2
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Frozen - Eiskalter Abgrund (2010)

Lars76 zu Frozen - Eiskalter Abgrund

Auch nach mehrfacher Sichtung ist dieser Survivalthriller noch spannend und packend. Somit geht's hier einen Zähler rauf.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: A Christmas Horror Story (2015)

Lars76 zu A Christmas Horror Story

... in diesem Jahr nicht mehr. Herabstufung um einen Zähler. Als Weihnachtsfilm bleibt der aber weiterhin jährlich guckbar.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Krampus (2015)

Lars76 zu Krampus

Nach erneuter Sichtung geht's hier einen Zähler rauf. Als "etwas anderer" Weihnachtsfamilienfilm ist der durchaus zu empfehlen. Trotz meiner im letzten Jahr bemängelten Kritikpunkte macht der als Horrorkomödie Spaß.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Fireflash: Der Tag nach dem Ende (1983)

Lars76 zu Fireflash: Der Tag nach dem Ende

Nach einem Atomkrieg ist die Erde nur noch eine strahlenverseuchte Wüste und Ruinenlandschaft. In den Ruinen New Yorks herrschen die "Euraker", die gnadenlos Jagd auf Mutanten machen. Die Überreste der "panamerikanischen Föderation" sammeln sich in Alaska zu einem Schlag gegen New York. Der Präsident der Föderation zwingt Flash, den Champion brutaler Autorennen, mit zwei Gefährten in New York einzudringen, um eine angeblich fruchtbare Frau (die einzige!) zu finden und für die Föderation aus der Stadt hinauszuschaffen.
Postapokalyptischer Italo-Sci-Fi-B-Actioner in Form eines bunten Potpourris bekannter Genrebeiträge, von "Mad Max" über "Death Race 2000" und "Planet der Affen" zu "Escape from New York", trashig und schwer unterhaltsam aufbereitet und begleitet von einem super Italo-Synthesizer-Score.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Lady Bird (2017)

Frank_L zu Lady Bird

Intensiv erzählte coming-of-age Geschichte um Lady BIrd, die in Sacramento aufwächst, dort die Höhen und Tiefen ihres Erwachsenwerdens erlebt. Beziehungen, Freundschaften, Familie ... das alles wird sehr emotional erzählt. Besonders die Beziehung zu Ihren Eltern hat mir gefallen.
Relativierend muss man sagen, dass es das alles schonmal irgendwo gab. Mit ein wenig Abstand drängt sich mir auch der Eindruck auf, dass zuviel im Leben der jungen Frau thematisiert werden musste. Ich fand den Film voll gepackt mit Emotionen und Beziehungsgeschichten (im allgemeinen Sinne) und war am Ende überrascht, dass er nur ca. 90 Min. lang war ... hat sich länger angefühlt, allerdings aufgrund der Fülle an Eindrücken. Es gab keine Längen oder ähnliches. Erstaunlich.
Empfehlung an alle, die Gefallen an dieser Art Film finden.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: World War Z (2013)

Lars76 zu World War Z

Nach Zweitsichtung geht's hier zwar einen Zähler rauf, aber eine Empfehlung gibt es dennoch nur eingeschränkt. Will man einen Zombie-Film schauen, sollte man eher die Finger davon lassen, möchte man jedoch einfach nur einen temporeichen, spannenden Actionthriller im Blockbuster-Format sehen, kann man getrost einschalten.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Aus der Hölle gespuckt (1973)

Lars76 zu Aus der Hölle gespuckt

... ist ein überwiegend spannungs- und actionarmer Thriller mit einigen wenigen blutigen Momenten, fragwürdiger Moral und einem dezenten Sleaze-Faktor.

5.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Phantom Kommando (1985)

Lars76 zu Phantom Kommando

Und mit einem Punkt wieder runter pendelt der sich langsam stabil ein...

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Streets of Philadelphia - Unter Verrätern (2006)

Lars76 zu Streets of Philadelphia - Unter ...

Tommy, Sohn eines zu Tode gekommenen Mafiakillers, klaut als Marine während des ersten Golfkriegs, frustriert über das unerwartete Ende der Kampfhandlungen, besoffen einen Jeep, fährt mit dem in die Wüste und landet im Militärgefängnis. Dort wird er vm FBI rekrutiert, als Informant in sein altes Viertel in Philadelphia zurückzukehren, wo sein Cousin und sein jüngerer Bruder mittlerweile im Mafia-Business mitmischen. Das FBI erhofft sich, durch Tommys Dienste an den obersten Boss heranzukommen. Tommy rutscht immer tiefer ins Business und gerät zwischen die Fronten blutiger Bandenkriege.
Solider Gangsterfilm, an dessen Inszenierung und Besetzung eigentlich nichts auszusetzen ist, der aber inhaltlich nichts Neues bietet, das man nicht schon woanders viel besser gesehen hat.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Hostel 3 (2011)

Lars76 zu Hostel 3

... ist nach den ersten beiden gelungenen Teilen ein krasser Absturz in allen Belangen. Das Setting in die USA nach Las Vegas zu verlegen, funktioniert nicht. Statt schmutzig-düsterer Ostblock-Atmosphäre gibt es hier einen einfach billigen Low-budget-look, die Charaktere sind allesamt unsympathisch und belanglos, und der gebotene "Torture-Porn" absolut unspektakulär. Das kann man so teils schon in so unsäglichen TV-Sendungen wie dem "Dschungelcamp" "besser" sehen.

3.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Baywatch (2017)

Frank_L zu Baywatch

Nette side-kicks zur Serie gibt es schon. Allerdings fand ich die Sprüche größtenteils schon eher albern. "The Rock" macht seine Sache bestens.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Nach oben

Anzeige