Kommentare

Cover: China White Teil 2 (1987)

Lars76 zu China White Teil 2

Der in Deutschland auch als "Black Vengeance" vertriebene HK-Actioner ist, zumindest laut OFDb, mitnichten eine Fortsetzung des in Deutschland als "China White" vertiebenen Films, sondern ein Sequel zu dem anscheinend in Deutschland nie veröffentlichtem "Rich and Famous".
So oder so, wie auch immer, erreicht dieser Actioner hier nie das Niveau und die Klasse der großen John-Woo-Meisterwerke, bietet aber kurzweilige und teils blutig inszenierte Action-Unterhaltung, wenn Chow Yun-Fat sich als Gangsterboss gegen einen Konkurrenten zur Wehr setzen und schließlich einen blutigen Rachefeldzug starten muss.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Mad Boys von Hong Kong (1976)

Lars76 zu Mad Boys von Hong Kong

Ein Paar verbringt zusammen mit der Schwester des Mannes und deren Freund das Wochenende auf einer idyllischen Insel vor Hongkong. Dort werden die Vier von einer Rockergruppe drangsaliert, schikaniert und terrorisiert. Die anfangs mehr oder weniger harmlosen "Späße" nehmen zunehmend drastische Ausmaße an, bis die Situation zwischen den Lagern blutig und fatal eskaliert.
Solider Actionthriller mit Rache- und Selbstjustizmotiven, der die Eskalationsschraube leider nur gemächlich anzieht. Entschädigen tut dann allerdings das Finale, in dem keine Gefangenen (mehr) gemacht werden.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Get Lucky (2013)

Lars76 zu Get Lucky

Der Kleinkriminelle Lucky und sein Freund stehlen einem Gangsterboss eine große Menge Geld, werden allerdings umgehend von den Schergen des Gangsters aufgespürt. Nachdem Luckys Freund ermordet worden ist, hat Lucky nur wenig Zeit, das gestohlene Geld wiederzubeschaffen, so daß er sich seinem älteren Bruder als Fluchtwagenfahrer bei dem Überfall auf ein illegales Casino anschließt. Der Coup läuft nicht wie geplant, da es unter allen Beteiligten ungeahnte Verwicklungen gibt.
Abgesehen davon, daß die hier verlinkte Inhaltsangabe (die im übrigen auch so auf der DVD zu lesen ist) einfach falsch ist, bekommt man einen in allen Belangen unterdurchschnittlichen Gangsterfilm mit einigen bekannten Gesichtern aus dem UK-Genrefilm geboten.

4.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: The International (2009)

Lars76 zu The International

... ist ein auch nach mehrfacher Sichtung noch spannender, visuell äußerst ansprechender Actionthriller, der schauspielerisch und mit wechselnden Settings überzeugen kann.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Antigang - Im Schatten des Verbrechens (2015)

Lars76 zu Antigang - Im Schatten des Verbrechens

... ist ein solider, tendenziell düsterer Actionthriller, der wiederholt durch mehr oder weniger lustigen Humor unpassend aufgelockert wird.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Komm und sieh' (1985)

Lars76 zu Komm und sieh'

... ist ein intensiv-verstörendes Kriegsdrama mit einem beeindruckenden jugendlichen Hauptdarsteller, in dessen Mimik und äußerlicher Alterung im Verlauf der Handlung sich die gesamten Grausamkeiten des Krieges widerspiegeln.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: A Quiet Place (2018)

Lars76 zu A Quiet Place

Nach erneuter Sichtung geht's hier einen Zähler rauf, denn "A Quiet Place" bleibt teils sehr spannend, intensiv und hoch emotional. Über die CGI-Creatures kann man da wohlwollend hinwegsehen, zumal alle Beteiligten, sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder beeindruckendes Schauspiel bieten.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Hetzjagd (1967)

Lars76 zu Hetzjagd

... ist ein zwar ruhig inszenierter, aber dennoch spannender Thriller, dessen deutscher Titel eventuell falsche Erwartungen weckt, denn Action gibt es hier kaum, stattdessen aber umso mehr Schauspielkunst zu bewundern.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: American Mary (2012)

Frank_L zu American Mary

dämlich. Hauptdarstellerin schlecht. Der Film weiß nicht, in welche Richtung er gehen möchte. FSK 18? Auch dämlich. Es wird viel angedeutet, aber wenns hart auf hart kommt, sind nur einfach durchschaubare Effekte zu erkennen.

4.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Coyote Lake (2019)

Lars76 zu Coyote Lake

... ist ein ambitioniertes, optisch ansprechendes Regiedebüt mit düsteren Anklängen, die für meinen Geschmack hätten ausgeprägter sein können. Hier und da wären ein paar mehr Hintergrundinformationen zu den wichtigen Figuren schön gewesen, und die Spannung hält sich angesichts mancher Vorhersehbarkeit in Grenzen.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: You're Next (2011)

Frank_L zu You're Next

Gory Momente sind gut. Der Rest ist so egal. Spring ich einfach nicht mehr drauf an. Schlechte Synchro auch oder einfach schlechte Dialoge am Anfang.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Fünf Hundesöhne (1969)

Lars76 zu Fünf Hundesöhne

Zur Zeit der Prohibition verhilft der Strafgefangene Grim vier anderen zur Flucht aus einem von sadistischen Wärtern dominierten Knast. Als Preis für die Freiheit sollen die Vier zusammen mit Grim für ein US-Syndikat eine konkurrierende, in Mexiko ansässige Destillerie ausheben. Doch nicht alles ist so, wie es scheint zu sein...
Kurzweilig unterhaltsamer Gangster-Actioner mit schmieriger Optik und launiger Synchro. Schießereien sind leider unblutig inszeniert, sonst wär' eine noch bessere Wertung durchaus drin.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Tore tanzt (2013)

Frank_L zu Tore tanzt

Ein Film der Marke "Tritt in die Magengegend". Der streng religiöse Tore findet bei einer Familie Anschluss und ist dem Patriarch der Familie ausgeliefert... Furchtbare Abgründe tun sich auf. Puhh...
PS: über die wiki-Fußnoten findet man den Spiegelartikel zur wahren Geschichte dahinter. Kranke Menschheit.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Aus der Mitte entspringt ein Fluß (1992)

Frank_L zu Aus der Mitte entspringt ein Fluß

Nette Familiengeschichte mit wunderschönen Bildern! Den zwischenzeitlichen Erzähler-Stil fand ich ganz angenehm.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Lovecraft Country (2020)

Frank_L zu Lovecraft Country

Story ist mumpitz... Keine Ahnung, ob die auf Lovecraft basiert. Ziemlich krasse splatterszenen gibt es. Machts etwas weniger langweilig

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: 42nd Street - Aufstand in New York (1987)

Lars76 zu 42nd Street - Aufstand in New York

Als Glen nach einer Haftstrafe wegen Totschlags in seine alte, titelgebende Hood zurückkehrt, eröffnet er einen Club mit Spieltischen, erotischem Tanz, Stand-Up-Comedy und anderen Bühnenaktivitäten. Dem Betreiber des benachbarten Strip- uns Sexclubs ist das mehr als ein Dorn im Auge, und er lässt seine Schergen in Glens neuem Club ein Massaker anrichten. Der schlägt folgerichtig mit seinen Leuten zurück...
Zumindest phasenweise recht unterhaltsamer B-Actioner, den vor allem die lustige Synchro, der '80s-Score, einige blutig inszenierte Schießereien und gar etwas Splatter davor bewahren, unter Mittelmaß abzurutschen.
Wer den Film wie ich u.a. wegen Heff Fahey schaut, wird enttäuscht sein, denn der spielt nur eine völlig unbedeutende Nebenrolle als NYPD-Cop, der aber an der ganzen Action vollkommen unbeteiligt bleibt.

5.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: His Dark Materials (2019)

Frank_L zu His Dark Materials

ja nee ... "Kinder wissen alles besser" - Serie

6.3
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Swamp Thing (2019)

Frank_L zu Swamp Thing

Gute Bilder... Gesunde Härte, soweit zum Positiven. Story ist mehr als vorhersehbar, was am Ende einfach langweilt. Und dann dir Schauspieler... Puhhh... Insbesondere die Hauptdarstellerin ist richtig blass in ihrer Art. Ärgerlich.

5.5
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Nebraska (2013)

Lars76 zu Nebraska

... ist eine lakonische Mixtur aus Roadmovie, Tragikomödie, Familiendrama und Milieustudie, angemessen in s/w und mit staubtrockenem Humor inszeniert.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Hard to Die (1993)

Lars76 zu Hard to Die

Als ein Bauunternehmer sich mit der Sorge, entführt zu werden, an die Hongkonger Polizei wendet, wird ihm zum Schutz Detective Chan (Jackie Chan) zugeteilt. Aber auch der kann die tatsächlich stattfindende Entführung nicht verhindern und gerät bei den folgenden Ermittlungen und auf der Suche nach den Entführern und ihrem Opfer wiederholt in Lebensgefahr und an ein korruptes hohes Tier des HKPD.
Temporeicher Actionthriller, der eine ausgewogene Mischung aus Martial Arts, Schießereien, Verfolgungsjagden und Explosionen bietet und bis auf gelegentliche mimische Entgleisungen Chans gänzlich auf Albernheiten und Clownereien verzichtet.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Nach oben

Anzeige