Kommentare

Melde dich an und finde Freunde um alle Kommentare lesen zu können.

Cover: The Sisters Brothers (2018)

Lars76 zu The Sisters Brothers

... ist ein ruhig und dialogintensiv inszenierter Western, der sich wenig um Genrekonventionen schert und somit recht erfrischend daher kommt. Die großartige Besetzung der vier Hauptrollen spielt überzeugend und liefert für die Charakterzeichnung der einzelnen Figuren ein überzeugendes, nuanciertes Spiel. Und die Figuren, ihre Identiäts- und Sinnsuche und ihre Charakterentwicklung stehen hier eindeutig im Vordergrundund, nicht die Geschichte.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Die Brut des Bösen (1979)

Lars76 zu Die Brut des Bösen

Dem zwergenhaften Drogendealer Van Bullock kommt Karatemeister Frank Mertens ins Gehege.
Im besten Sinne trashiger, schwer unterhaltsamer B-Film, inszeniert vom österreichischen Schlagersänger und Hobby-Kampfsportler Christian Anders, der natürlich auch die Hauptrolle übernimmt.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Soultangler (1987)

Lars76 zu Soultangler

Low-budget-Horrorfilm auf schlechtem Amateur-Niveau.

3.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Hagazussa - Der Hexenfluch (2017)

Lars76 zu Hagazussa - Der Hexenfluch

Ambitioniertes, atmosphärisch dichtes, aber letztlich unausgegorenes Horrordrama, wobei sich der Horror (zumindest der übernatürliche) hier wohl vor allem im Kopf der Hauptfigur abspielt. Wobei man darüber, wie über fast allles in diesem Film, sicher vortrefflich diskutieren kann. Denn Antworten gibt der Regisseur kaum; Fragen bleiben umso mehr zurück.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Mutant - Das Grauen im All (1982)

Lars76 zu Mutant - Das Grauen im All

... ist ein ganz offensichtlicher "Alien"-Rip-off aus Roger Cormans Produktionsschmiede, der das auch gar nicht zu verbergen sucht.
Schwer unterhaltsam mit vielen schleimigen und blutigen Effekten.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Beale Street (2018)

Lars76 zu Beale Street

... ist großartiges Schauspielerkino, und kaum ein anderer Regisseur hat derzeit wohl so ein überaus gutes Gespür für Intimität zwischen Menschen und die Fähigkeit, diese in Bildern für den Zuschauer erfahrbar zu machen. Natürlich wird er dabei auch hervorragend von Kameraarbeit und Score unterstützt.
Die Hoffnung steigt, daß es bei Barry Jenkins nicht bei einem One-Hit-Wonder bleibt, wobei mich "Moonlight" dezent mehr beeindruckt hat.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Black Sheep (2006)

Lars76 zu Black Sheep

"Wackelkandidat". Nach erneuter Sichtung geht's wieder einen Zähler rauf.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Blood Harvest (1987)

Lars76 zu Blood Harvest

... ist durchschnittliche Slasher-Kost, für Genre-Komplettisten guckbar.

5.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Nuclear-Monster (1978)

Lars76 zu Nuclear-Monster

Trashig unterhaltsamer Creature-Horror.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Caged Heat - Das Zuchthaus der verlorenen Mädchen (1974)

Lars76 zu Caged Heat - Das Zuchthaus der ...

Einige Insassinnen eines Frauenknastes mit sadistischer Direktorin, sadistischem Arzt und ebensolchen Wärterinnen brechen nach einigen Misshandlungen und Demütigungen aus und kehren zurück, um andere Frauen zu befreien und abzurechnen.
Regiedebüt des späteren "Das Schweigen der Lämmer"-Regisseurs, das zwar dem Women-in-Prison-Subgenre zuzuordnen ist und durchaus nackte Haut zeigt, das im Gegensatz zu vielen anderen Vertretern aber vor allem auf Action setzt und nicht auf pure (S)Exploitation.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Mom (1991)

Lars76 zu Mom

Eine liebenswerte alte Dame wird durch ihren neuen Untermieter, einen quasi kannibalischen Vampir, zu seinesgleichen gemacht. Als der Sohn der alten Dame dahinter kommt, gelingt es zwar, den Untermieter zu töten, aber die eigene Mutter unter Kontrolle zu halten, stellt sich als gar nicht so einfach heraus.
Unterhaltsame Horror-/Splatter-Komödie mit soliden Effekten.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Knochenwald 2 - Fleischernte (2002)

Lars76 zu Knochenwald 2 - Fleischernte

Aus der "Ostseepsychiatrie" sind zwei psychopathische Killer entwichen, die der Klinikleiter zusammen mit einem Kopfgeldjäger verfolgt.
Wer Interesse an (deutschem) Amateur-Splatter hat, sollte einen Blick werfen, auch auf die beiden anderen Teile der "Knochenwald"-Trilogie. Offenbar hatten die jugendlichen Macher viel Spaß an und Leidenschaft für die Sache.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Captain Marvel (2019)

Frank_L zu Captain Marvel

war mir viel zu glatt der Film. Es gibt fast nichts positives hervorzuheben. Negatives aber auch nicht. Einzig dass Samuel L. Jackson diesmal mehr Spielzeit bekommen hat, war ein Lichtblick des Films.
Fühlt sich wie Lückenfüller und nochmal mehr Geldmache bis Endgame an.

6.9

lordvalek

Melde dich an, um den Kommentar zu lesen

  • 1
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Mile 22 (2018)

Lars76 zu Mile 22

Brachiales Action-Brett!

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Bloody Muscle Body Builder in Hell (2012)

Lars76 zu Bloody Muscle Body Builder in Hell

... ist eine charmante und bluttriefende "Tanz der Teufel"-Hommage in Low-budget-'80s-Optik (ob nun gewollt oder nicht, keine Ahnung). Gorehounds kommen hier voll auf ihre Kosten!

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Operation Todesstachel (1978)

Lars76 zu Operation Todesstachel

... ist ein belangloser Tierhorrorfilm mit teils prominenter Besetzung. Wichtig nur für Freunde des Genres, die Wert auf Komplettierung legen.

5.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Ballad in Blood (2016)

Lars76 zu Ballad in Blood

Der Regisseur von Genre-Klassikern wie "Cannibal Holocaust" und "Cut and Run" und unterhaltsamen B-Actionern wie "Atlantis Inferno" hat hier ein zwar blutiges, aber in allen Belangen durchschnittliches Alterswerk abgeliefert. Da kann auch der Score von Claudio Simonetti (Goblin) nichts reißen.

5.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: The Dead Inside (2011)

Lars76 zu The Dead Inside

Ein junges Paar - sie Schriftstellerin, er Hochzeitsfotograf - hat eine kreative Krise. Sie kommt mit Schreibblockade nicht bei ihrem aktuellen Zombie-Roman weiter, er sieht keinen Sinn mehr in seiner Arbeit. Als eine übernatürliche Kraft besitz von ihrem Körper übernimmt, landet sie in ihrem Roman, während die Situation des Paares in der realen Welt zunehmend eskaliert.
Tragikomisches Horror-Musical mit blutigen Effekten und einer äußerst attraktiven Hauptdarstellerin.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Cover: Let My Puppets Come (1976)

Lars76 zu Let My Puppets Come

... ist ähnlich wie "Meet the Feebles" ein Puppen-Musical ausschließlich für Erwachsene, mit dem Unterschied, daß hier auch reale Darsteller*Innen mitwirken und es explizite, pornographische Szenen gibt (vor allem Puppen mit Puppen).
Für Freunde abseitiger, obskurer Filmkost ist der durchaus empfehlenswert.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0
Nach oben

Anzeige