Wertung
9.3
Gesehen
8
Empfehlungen
7
Kommentare
8

Hier kannst du dich anmelden um The Revenant - Der Rückkehrer zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

9.3The Revenant - Der Rückkehrer

Land:
USA, Hong Kong, Taiwan 2015, 156 min, ab 16
Genres:
Action, Adventure, Drama, Western
Regie:
Alejandro González Iñárritu
Drehbuch:
Mark L. Smith, Alejandro González Iñárritu
Darsteller:
Leonardo DiCaprio, Tom Hardy, Domhnall Gleeson, Will Poulter, Forrest Goodluck, Paul Anderson, Kristoffer Joner, Joshua Burge, Duane Howard, Melaw Nakehk'o
Wertungen:
8.0 7.6

Inhalt

1823 in den wilden, noch unerforschten Weiten des heutigen Louisiana: der Trapper Hugh Glass (Leonardo di Caprio) führt mit seinem halbindianischen Sohn Hawk eine Gruppe von Pelzjägern durch die unwirtliche Landschaft, stets bedroht durch die Arikara, einen feindlichen indianischen Stamm. Als Hugh von einem Bären angegriffen und fast zerfleischt wird, ... weiter auf ofdb.de

Kritik

Wo Lederstrumpf zu Rambo wird. Alejandro González Iñárritu lässt rachsüchtige Trapper ums Überleben kämpfen. ... weiter auf critic.de

Trailer bei YouTube und bei critic.de

  • THE REVENANT Trailer German Deutsch (2016)
  • The Revenant - Der Rückkehrer | Trailer 2 | Deutsch HD German (Alejandro G. Iñárritu)
  • The Revenant Trailer German Deutsch | Der Rückkehrer | Leonardo DiCaprio Film 2016
  • The Revenant - Trailer

fabian

The Revenant ist von einer besonderen Atmosphäre und Intensität mit Einstellungen und Bildern die ihres Gleichen suchen. Die Kameraführung und Schnitte teilweise spektakulär. Die Bären - Szene ist für mich einzigartig und Filmgeschichte. Selten fühlte ich mich so in der Geschichte, zuckte beim Bärenkampf mehrmals zusammen, robbte gefühlt selbst über den Schnee und litt die ganze Zeit über sehr nah mit. Das ist absolut besonders. Dazu eine Härte die perfekt zum Thema passt.

Dazu kommt die besondere Produktion und Leistung der Schauspieler (und aller anderen Beteiligten. Leonardo DiCaprio erlebt und spielt herausragend eine Tour de Force. Tom Hardy spielt seine Rolle ebenfalls perfekt. Vegetarier essen rohe Leber, Kameras frieren beim Dreh ein, es wird in der absoluten Pampa und nur bei echtem Licht gedreht etc. Jonas postest dazu noch ein paar interessante Links.

Zuerst fühlte sich die fehlende (klare) Aussage zu einem der Hauptthemem des Films (Rache) etwas merkwürdig und auch kritikwürdig an, jedoch nach etwas Zeit und einiger Betrachtung löst sich diese auf weicht der Intensität des Films. Wie Woodegger schreibt, daran wird sich so einiges messen müssen.

9.7
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

paul

Ein toller Film.
Gute Stimmung, mal krass, mal lustig, mal schockierend.
Ich wurde gut unterhalten!

9.5
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Frank_L

Atmosphärisch einfach unglaublich! Dicaprio perfekt besetzt. All die anderen positiven Aspekte wurden bereits genannt (danke woodegger). Ich konnt mich in dem film richtig verlieren - daher auch keine Längen. Würde ich mir jederzeit nochmal ansehen!

9.5

Hoschi

klingt jut...war Fabi auch der Meinung?

fabian

Ist er :-)

  • 2
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Woodegger

Diesem Film kann man nur die volle Punktzahl geben, es geht einfach nicht anders und jeder neue Gründerzeit-Western wird sich an THE REVENANT messen müssen!

Was sind das bitte für Landschaftsaufnahmen, welcher Regisseur hat endlich mal wieder eingesehen, dass kompromisslose Härte das Beste ist, was dem Kino passieren kann!?!
Die anstrengenden Dreharbeiten haben sich auf ganzer Linie gelohnt, das sieht man jeder einzelnen Szene und jedem Schauspieler an, da bekomm ich jetzt noch Gänsehaut von.
Die Story ist Genretypisch zwar eher konventionell und man hat das alles, ähnlich verpackt, schon mal irgendwie irgendwann irgendwo gesehen, aber hier punktet ganz klar das Drumherum und das sucht seinesgleichen.

The Revenant ist so ziemlich mit das Beste was ich je im Kino gesehen habe und jetzt schon ein zeitloser Klassiker!

10.0

Lars76

Und da reicht's nicht für 'ne Empfehlung? ;)

  • 1
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Hendrik

Formell, wie schon von Lars erwähnt, sehr beeindruckend, habe ich "Revenant" als zu lang, mitunter als durchaus zäh empfunden. Die amerikanische Landnahme, vor deren Kulisse sich das Martyrium des Haupakteurs abspielt, ist hier die blutige, grindige, schlammige Veranstaltung, die sie vermutlich war. Darüber hinaus fällt dem Film nicht viel ein. Man sieht halt Glass halbtot, durch den Schnee, dem Moment seiner Rache entgegenwanken.
Düsterer Brocken, der mich etwas ratlos zurücklässt...

7.0

Lars76

Evtl. kommt der "zu lange"-Eindruck durch die gänzliche Abwesenheit von Positivem zustande? Der Zuschauer muss lange (mit)leiden, und vermutlich hatte Glass genau das gleiche Gefühl, daß alles viel zu lange dauert. Insofern empfinde ich die "Länge(n)" hier als angemessen, um den Zuschauer Anteil haben zu lassen.

Hendrik

Ja, das verstehe ich. Obwohl ich glaube, wenn den Akteuren die Zeit lang wird, sollte es dem Zuschauer nicht unbedingt auch so gehen... Die Kunst hat da, denke ich, andere Möglichkeiten.

Lars76

Du bist einfach nicht leidensfähig genug. ;)

  • 3
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Abgesehen davon, daß die hier verlinkte Inhaltsangabe auf filmstarts.de nur bedingt zutrifft, solte man sich eine vorherige inhaltliche Information unbedingt sparen, da das Geschehen sehr reduziert ist und den kleineren Teil der Substanz dieses Films ausmacht.
Erzählt wird eine Art Passionsgeschichte des Trappers und Kundschafters Glass, man erlebt Verrat, (Nah)tod und quasi Auferstehung bzw. Wiedergeburt hautnah mit einer Intensität mit, die ihresgleichen sucht und dabei nicht nur schwer beeindruckend, sondern teils auch schwer erträglich ist. Selten hat man Bilder gesehen, die gleichzeitig so atemberaubend schön aber auch grausam und brutal sind. Gegenübergestellt wird der weite Blick über die unberührten Schneelandschaften Nordamerikas mit den hautnahen Bildern von Glass' geschundenem Körper.
Inszenierung, Kamera und Schauspiel von DiCaprio sind auf höchstem Niveau, selten hat etwas mehr die Bezeichnung Tour de Force verdient, was im Übrigen wohl auch auf die Entstehung des Films und alle Beteiligten zutrifft.

10.0

Lars76

Nach Zweitsichtung im Kino geht's einen Zähler rauf auf die Höchstwertung.

Frank_L

dieses Mal im Original?

Lars76

Nee, das leider nicht, aber das wird dann im Heimkino nachgeholt.

  • 3
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Gibt es Interesse und vor allem Zeit, schon in dieser Woche ins Kino zu gehen?!

10.0

Lars76

Also, es gibt einen Termin: Hendrik und ich gehen am 7.1. um 17:15 Uhr ins Filmthater am Friedrichshain.

fabian

Der läuft ja schon diese Woche an ... Mist, das schaffe ich nicht

Frank_L

fabi: wir können ja selber nochmal gucken

  • 3
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige