Wertung
8.7
Gesehen
8
Empfehlungen
5
Kommentare
9

Hier kannst du dich anmelden um Victoria zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

8.7Victoria

Land:
Germany 2015, 138 min, ab 12
Genres:
Crime, Drama, Romance, Thriller
Regie:
Sebastian Schipper
Darsteller:
Laia Costa, Frederick Lau, Franz Rogowski, Burak Yigit, Max Mauff, André Hennicke, Eike Frederik Schulz, Hans-Ulrich Laux, Anna Lena Klenke, Philipp Kubitza
Wertungen:
7.6 6.9

Inhalt

Es ist schon fast vier Uhr nachts, als Victoria erschöpft die Tanzfläche eines Berliner Clubs verläßt. Die junge Spanierin, die sich mit unbeholfenem weiter auf ofdb.de

Kritik

Aus der Afterhour wird ein Albtraum, und in Berlin wird’s langsam hell. ... weiter auf critic.de

Trailer bei YouTube und bei critic.de

  • Victoria Official Trailer 1 (2015) - Thriller HD
  • VICTORIA | Trailer deutsch german [HD]
  • VICTORIA PREMIERE TRAILER
  • Victoria - Trailer

Lars76

Auch bei erster Heimkinosichtung bleibt der sehr gute Eindruck wertungsstabil bestehen!

9.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Woodegger

Ist ganz nett und dieser ONE TAKE ist natürlich eine Meisterleistung, aber warum muss in einem deutschen Film unbedingt über die Hälfte der Zeit schlechtes Englisch gesprochen werden? Hätte es nicht auch eine zugezogene Dorfpommeranze aus Westdeutschland als Victoria getan oder wäre der Inhalt des Films dann ein anderer? Nein, hier geht es um Anerkennung auf dem internationalen Markt und das Erreichen eines möglichst breiten Publikums. Das kann man dem Regisseur nicht vorwerfen, trotzdem hätte ich mir mehr Berliner Schnauze statt wuseligem Englisch gewünscht!

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Ewal

Melde dich an, um den Kommentar zu lesen

10.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Andrea

Ich war fasziniert und überwältigt vom Geschehen auf der Leinwand - von dem, was ich sah und hörte und vom dem, was ich nicht sah, wie das alles entstanden sein musste.
Gleichzeitig hatte ich das Gefühl, ich sehe etwas noch nicht Dagewesenes, etwas, was Filmgeschichte schreiben wird.
Wenngleich zweieinhalb Stunden vibrierende Handkamera natürlich eine Zumutung sind. Doch sie trägt bzw. erzeugt den Rausch der rasant-romantisch-wilden Geschichte und der famosen Schauspieler. So dass ich mich irgendwann doch nicht mehr fragte, wie das alles entstanden ist, sondern einfach nur noch mitging.

9.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

fabian

Was für ein besonderer Trip. Was für ein intensives Filmerlebnis. Was für herausragende Leistungen von Schauspielern (von den beiden Haupt- bis hin zu nahezu allen Nebendarstellen), Kamera, Regie, Autoren und allen sonstigen Beteiligten. 140 Minuten kontrollierte Mischung aus Drama , Buddymovie, Komödie, Liebesfilm, Berliner Lokal Dokumentation, Krimi und Thriller in mehr oder weniger unkonrollierter / improvisierter Umsetzung. Das ganze ohne einen Schnitt, äußerst beeindruckend. Absolute Empfehlung.

9.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Hendrik

Intensiv, beeindruckend und unbedingt sehenswert!

8.5
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Unglaublich fesselndes, in Echtzeit und einer Einstellung gedrehtes Kinoerlebnis, das den Zuschauer von Beginn an mitnimmt und die emotionale Achterbahnfahrt der Protagonisten hautnah erleben lässt.

9.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Hendrik und ich gehen am kommenden Sonntag, 14.6., 20:30 Uhr, ins FaF. Kommt noch wer mit?

9.0

Lars76

Falls noch wer mitkommen will: Es bleibt bei Sonntag, d. 14.6., aber im Kino International, 19:30 Uhr.
Wir treffen uns dort um 19:10 Uhr.

  • 1
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige