Wertung
8.3
Gesehen
5
Empfehlungen
1
Kommentare
4

Hier kannst du dich anmelden um Apocalypto zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

8.3Apocalypto

Land:
USA, UK, Mexico 2006, 139 min, ab 18
Genres:
Action, Adventure, Drama
Regie:
Mel Gibson
Drehbuch:
Mel Gibson, Farhad Safinia
Darsteller:
Rudy Youngblood, Dalia Hernández, Jonathan Brewer, Morris Birdyellowhead, Carlos Emilio Báez, Amilcar Ramírez, Israel Contreras, Israel Ríos, María Isabel Díaz, Espiridion Acosta Cache
Wertungen:
7.8 7.7

Inhalt

Die Maya, eine der ältesten und geheimnisvollsten Hochkulturen aller Zeiten, steht kurz vor ihrem Niedergang. Mit der Eroberung Mexikos durch die Spanier wird der endgültige Untergang des mysteriösen Volkes besiegelt. Und bis heute birgt diese Epoche offene Fragen und ungeklärte Geheimnisse. Ein männliches Stammesmitglied der Maya wird in eine Welt ... weiter auf ofdb.de

Kritik

Mel Gibsons vierte Regiearbeit ist bereits das zweite große Historienepos dieses Jahres in den deutschen Kinos, das sich mit der Eroberung Amerikas, ihren Voraussetzungen und ihren Folgen beschäftigt. ... weiter auf critic.de

Trailer bei YouTube und bei critic.de

  • Apocalypto - HD (Trailer)
  • Apocalypto - Official® Trailer [HD]
  • Apocalypto 2006 full movie hd action movies thriller movies suspense movies
  • Apocalypto - Trailer

Lars76

Nach erneuter Sichtung muss ich hier noch einen Zähler höher bewerten. Absolut packender Mix aus Abenteuerfilm und Survival-Thriller!

9.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Bildgewaltiges Epos! Inwiefern das authentisch ist, kann ich nicht beurteilen, wirkt aber zumindest erstmal so.

9.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Woodegger

als ich mel gibson hörte war ich ja zunächst einmal zurückhaltend mit meiner euphorie, aber dieses meisterwerk hat mich schwer beindruckt. zunächst einmal sind die schauspieler absolut authentisch und können in jeder szene überzeugen (was muss das für ein casting gewesen sein, für einen amerikaner!?!), das gibson aber auf die originalsprache der alten indios bestanden hat und nur untertitel eingeblendet werden ist so kompromisslos wie geil, viel wird ohnehin nicht geredet, so dass auch untertitelneulinge kaum ins schwitzen geraten! die geschichte erzählt sich vielmehr in bildern und die sind imposant und von solcher kreativität, dass man einfach nur seinen hut ziehen kann und mel gibson dankbar ist, dankbar auch für so viel härte, denn die gewalt verkommt selten zum selbstzweck, wahrscheinlich kann gibson einfach nicht anders ;D, aber ohne diese bilder könnte ich mir den film nicht mehr vorstellen, packend wie schonungslos und an spannung kaum zu übertreffen!!! ganz ganz groß...

9.5
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

fabian

Gibson kann nur blutig, scheint jedenfalls so ... Ab und zu an der Grenze. Ansonsten war ich positiv überrascht. In der Mitte mit langen, ansonsten intensiv und spannend und mit den untertiteln auch mal was anderes.

6.9
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige