Wertung
8.1
Gesehen
2
Empfehlungen
1
Kommentare
3

Hier kannst du dich anmelden um Die Brücke - Transit in den Tod zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

8.1Die Brücke - Transit in den Tod

Land:
Sweden, Germany, Denmark 2011 - 2018, 60 min, ab 16
Genres:
Crime, Mystery, Thriller
Regie:
Henrik Georgsson, Rumle Hammerich, Charlotte Sieling, Morten Arnfred, Kathrine Windfeld, Lisa Siwe
Darsteller:
Sofia Helin, Rafael Pettersson, Sarah Boberg, Dag Malmberg, Kim Bodnia, Puk Scharbau, Thure Lindhardt, Lars Simonsen, Gabriel Flores Jair, Henrik Lundström
Staffeln:
4
Wertungen:
8.6 7.1Gesamt: 8.1 / S1: 8.2 / S2: 8.0 / S3: 8.1

Inhalt

Die berühmte Öresund-Brücke bei Nacht: Ein Stromausfall hat die Verbindung zwischen Dänemark und Schweden in Dunkelheit gehüllt. Kurz darauf wird weiter auf ofdb.de

Trailer bei YouTube

  • DIE BRÜCKE - Transit in den Tod - Staffel 1 - Trailer deutsch [HD] || KrimiKollegen
  • DIE BRÜCKE - TRANSIT IN DEN TOD - Staffel 3 - Trailer deutsch [HD] II KrimiKollegen
  • DIE BRÜCKE - TRANSIT IN DEN TOD - Staffel 2 - Trailer deutsch [HD] || KrimiKollegen

Frank_L

Erste Staffel gesehen. Sehr spannend und unterhaltsam. Bei Sky sind übrigens je 10 folgen à knapp ne Stunde zu sehen. Wirkt sehr harmonisch. Die weibliche Darstellerin ist wirklich ne Wucht. Gerade in der letzten Folge von Staffel 1 auf der Brücke... Gänsehaut.

8.0 (S1: 8.0 / S2: 8.0 / S3: 7.8)

Frank_L

Zweite Staffel: ich geb fabi in allem recht. Hätte nicht gedacht dass die Spannungen zwischen den Charakteren nochmal interessanter werden. Die Person Zaga hat mich wieder mega begeistert, insbesondere dann, wenn sie Emotionen zulässt. Ich steh echt nicht auf Krimi Serien, aber hier passt wirklich vieles (Charaktere, komplexe aber noch nachvollziehbare Handlung, Optik)

Frank_L

Staffel 3: den zu lösenden Fall fand ich hier besonders spannend. Creepy. Optik passt also auch wieder. Ich fand die nebenkriegsschauplätze etwas too much. [Spoiler]Saga hat nebenher immens mit Problemen zu kämpfen und gleichzeitig bekommt sie einen neuen Partner, der ebenfalls viele persönliche Probleme hat. PS: der neue Partner lebt sich gut ein - kein Nachteil der Staffel. PPS: den Charakter Saga komplexer zu gestalten, geht in meinen Augen nach hinten los. War die erste Staffel, bei der ich namenstechnisch am Ende aufgrund der vielen involvierten nicht mehr folgen könnte. Staffel 4 ist lt. Teaser das Finale. Werde ich mir ebenfalls noch geben.

  • 2
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

fabian

Meine Kritik zu Staffel 1 und 2 trifft zu 100% auch auf Staffel 3 zu. Die Serie bleibt ihrem Stil treu ohne langweilig zu werden, dafür gibt's zu viele spannende Entwicklungen, sowohl bezogen auf den Fall als auch rund um Saga und ihre Partner. Die anderen Staffeln sollte man vorher gesehen haben.

[Spoiler]In der ersten Folge war mir Sagas Auftreten irgendwie etwas "over the top" bzw. zu forciert. Das hat sich aber mit zunehmender Spannung gegeben.

8.1 (S1: 8.3 / S2: 7.9 / S3: 8.3)
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

fabian

Spannende Krimireihe mit starken Darstellern, düsterer Atmosphäre und intelligenten Fällen. Für Freunde des nordischen Krimis Pflicht.

Die Atmosphäre ist karg und düster, triste Farben die nur manchmal durch einen Sonnenstrahl oder die abendliche Stadtbeleuchtung unterbrochen wird. Sehr gut.

Die beiden Hauptdarsteller spielen ebenfalls gut. Die Mimik von Bodnia ist der Knaller, die Leistung von Sofia Helin, dauerhaften diesen Gesichtsausdruck und diese Körperhaltung durchzuhalten, beachtlich.

Herausstechend fand ich die durchweg intensive Einführung der Nebenrollen. Teilweise werden über Stunden Personen und kleinere oder größere Aspekte deren Alltag gezeigt, bevor sie mit der eigentlichen Haupthandlung in Berührung kommen. Das ist äußerst gut gemacht ist wird nie Langweilig.

Einer der wenigen Kritikpunkte für mich ist die Länge der einzelnen Folgen. Beide Staffeln bestehen aus 5 (Doppel)folgen zu je knapp 2 Stunden. Trotz der interessanten Handlung und Spannung, eigentlich hatte ich bei jeder Folge nach 90 Minuten das Gefühl dass nun auch mal Schluss sein könnte. Irgendwie ist es dann zu viel. [Spoiler]Außerdem war mir die zweite Staffel in der zweiten Hälfte etwas zu konfus. Zwar sind die vielen Ideen und Verwicklungen interessant und sorgen für Verwirrung, mir fehlte hier aber etwas der rote Faden. Das war in der ersten Staffel deutlich besser. Die beiden Finale sind deftig, sehr stark.

8.1 (S1: 8.3 / S2: 7.9 / S3: 8.3)
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige