Wertung
8.9
Gesehen
3
Empfehlungen
2
Kommentare
3

Hier kannst du dich anmelden um I Saw the Devil zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

8.9I Saw the Devil

Land:
South Korea 2010, 144 min, ab 18
Genres:
Action, Crime, Drama, Horror, Thriller
Regie:
Jee-woon Kim
Drehbuch:
Hoon-jung Park
Darsteller:
Byung-hun Lee, Min-sik Choi, Gook-hwan Jeon, Chun Ho-jin, San-ha Oh, Yoon-seo Kim, Moo-Seong Choi, In-seo Kim, Kap-su Kim, Joon-hyeok Lee
Wertungen:
7.8 7.9

Inhalt

Der Film beginnt mit der bestialischen Ermordung von Yoo-Yeon (San-Ha Oh) durch den Serienkiller Kyung-Chul (Min-Sik Choi). Damit entfesselt dieser aber weiter auf ofdb.de

Trailer bei YouTube

  • I Saw The Devil Trailer
  • I Saw the Devil (2010, South Korea) Korean Trailer w/ English Subtitles
  • I Saw The Devil (2010). TRAILER.

Lars76

Da der auch nach Jahren und mehrfachen Sichtungen nichts an Intensität verliert und einfach ein knüppelhartes, verstörendes, teils nur schwer zu ertragendes, völlig humorloses Brett von einem Thriller bleibt, geht's hier einen Zähler rauf zur Höchstwertung.

10.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Hendrik

Ja, in der Tat, ein ziemlicher Brocken!
Wer hier eine weitere "Silence of the Lambs"-Variation erwartet, wird (glücklicherweise) enttäuscht, das Serien-Killer-Thema ist nur ein Nebenschauplatz. Warum es geht hat Lars beschrieben. Das ist alles mit einer kargen, dunklen, existenziellen Wucht umgesetzt, es gibt Wendungen und Momente, die sich einer textlichen Beschreibung entziehen, man muß das einfach gesehen haben! Ich habe trotzdem ein bißchen Skrupel den Film zu empfehlen. Wer sich für ihn entscheidet, setzt sich einer verstörenden Tour de force aus, auf die man eingerichtet sein sollte!

8.5
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Puh ... , obwohl nicht zum erstenmal gesehen, immer noch ein Schlag in die Magengrube. Selten sieht man einen Film, der einen so tiefen Eindruck hinterlässt. Eine Reflektion über Rache, Sühne und Schuld, die explizite Gewalt an der Grenze zum Erträglichen zeigt, ein kompromissloser Thriller, konsequent wird hier jeder Anflug von Humor vermieden. Über zwei Stunden harte Kost, den vollen "Genuss" bekommt man allerdings nur mit der SpioJK-geprüften, indizierten Fassung, welche in Videotheken, zumindest in der Pornoecke oder "unterm Ladentisch", noch zu haben sein sollte. FSK18-Fassung meiden!

10.0

Lars76

Auch nach mehrfacher Sichtung verliert der nicht an Intensität und Wucht.

  • 1
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige