Wertung
7
Gesehen
3
Empfehlungen
1
Kommentare
3

Hier kannst du dich anmelden um Get Out zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

7.0Get Out

Land:
USA, Japan 2017, 104 min, ab 16
Genres:
Horror, Mystery, Thriller
Regie:
Jordan Peele
Drehbuch:
Jordan Peele
Darsteller:
Daniel Kaluuya, Allison Williams, Catherine Keener, Bradley Whitford, Caleb Landry Jones, Marcus Henderson, Betty Gabriel, Lakeith Lee Stanfield, Stephen Root, LilRel Howery
Wertungen:
7.7 7.0

Inhalt

Die Beziehung von Chris (Daniel Kaluuya) und Rose (Allison Williams) ist allmählich in der Phase angekommen, wo man den Verehrer schon mal den Eltern für ein Wochenende präsentieren kann. Also machen sich die beiden auf den Weg zu Roses Eltern, obwohl Chris - der in der blütenweißen Vorstadtgegend - mit seiner Hautfarbe natürlich auffällt, noch ... weiter auf ofdb.de

Kritik

Ein junger schwarzer Fotograf soll die Eltern seiner weißen Freundin kennenlernen. Der als Komiker bekannte Regisseur Jordan Peele nimmt das in einem der erfolgreichsten US-Horrorfilme aller Zeiten zum Anlass, um das linke Establishment vorzuführen. ... weiter auf critic.de

Trailer bei YouTube und bei critic.de

  • Get Out Official Trailer 1 (2017) - Daniel Kaluuya Movie
  • Us - Official Trailer [HD]
  • Get Out Trailer
  • Get Out - Trailer

fabian

Argh, Get Out ist ein Paradebeispiel für: „Wie der Trailer den Film versaut“! Oder alternativ: „Da ist der Trailer gruseliger als der Film.“ Henne oder Ei :-) Gefeiert als einer der besten Horror – Filme der letzten Zeit, konnte er mich (nachdem ich den Trailer zwei Mal im Kino gesehen hatte) leider nicht mehr vom Hocker hauen, geschweige denn schocken. Die grundsätzliche Handlung und nahezu alle Twists und Schock - Momente waren mir bereits bekannt, dass machte Get Out für mich leider ziemlich lahm. Die ganze Zeit wartete ich das nun etwas passiert, bis auf das konzentrierte Finale aber Pustekuchen. Schade, die Idee ist gut. Also, wer noch nichts über den Film gehört hat, durchaus ansehen, alle anderen, muss nicht sein.

6.5
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Frank_L

admin: warum ist hier kein Kinostart aufgeführt?
Und heißt das, ich verpasse noch ganz andere Filme, die schon lange auf meiner Merkliste stehen? ;)

6.5

fabian

Jetzt steht er drin. Sorry. Wollen wir in zwei Wochen versuchen ihn zusammen zu sehen? Wegen der anderen Termine schaue ich nach.

Frank_L

joa, schaun wir dann mal wo / wann er noch läuft.

  • 2
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Nach fünf Monaten Beziehung will Rose bei einem gemeinsamen Wochenende ihren Freund Chris ihren Eltern vorstellen. Chris ist angesichts dieser Situation etwas mulmig zumute, da er der schwarze Freund einer jungen, weißen Frau ist, deren Familie sich aber als gut situiert, weltoffen und liberal entpuppt. Dennoch schleicht sich bei der ersten Hausführung durch den Familienvater und beim ersten gemeinsamen Abendessen ein diffuses Unwohlsein bei Chris und dem Zuschauer ein, da man konsequent die Ereignisse aus Chris' Perspektive erlebt. Sowohl Roses Eltern und Bruder als auch die schwarzen Bediensteten des Hauses verhalten sich merkwürdig. Den Höhepunkt bietet eine am nächsten Tag auf dem Anwesenden stattfindende Feier, deren überwiegend ältere (weiße) Gäste sich ebenfalls bizarr verhalten.
Spätestens da kommt Chris die titelgebende Ahnung, aber ist es schon zu spät?
Der schwarze Regiedebütant Jordan Peele, der ursprünglich aus dem Comedy-Fach kommt, inszeniert mit "Get Out" eine atmosphärisch stimmige Mischung aus Psycho- und Paranoiathriller und Horror, gepaart mit teils auf den Kopf gestellten, rassistischen Klischees. Die diffuse, unterschwellige Bedrohung steigert sich zu einem blutigen Finale; die Handlung wird zwischendurch immer wieder durch die Figur von Chris' Polizeifreund aufgelockert, was teils etwas deplatziert wirkt. Abgesehen davon macht "Get Out" Lust auf eine weitere Sichtung mit tendenziell noch besserer Wertung.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige