Wertung
8.7
Gesehen
3
Empfehlungen
2
Kommentare
3

Hier kannst du dich anmelden um Exiled zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

8.7Exiled

Land:
Hong Kong 2006, 110 min, ab 18
Genres:
Action, Crime, Thriller
Regie:
Johnnie To
Drehbuch:
Kam-Yuen Szeto, Tin-Shing Yip
Darsteller:
Anthony Wong Chau-Sang, Francis Ng, Simon Yam, Nick Cheung, Richie Ren, Roy Cheung, Josie Ho, Suet Lam, Ka Tung Lam, Siu-Fai Cheung
Wertungen:
7.3 7.0

Inhalt

Nach vielen Jahren treffen die Gangster Blaze, Fat und Tai auf ihren alten Freund Wu. Doch der Auftrag von Blaze und Fat besteht darin Wu zu töten. Als weiter auf ofdb.de

Trailer bei YouTube

  • Exiled Trailer
  • Exiled - Trailer
  • EXILED trailer

Frank_L

... ganz anders als erwartet. Ich war wohl sehr "westlich" eingestellt und hab mich einen Großteil des Films gefragt, was das alles soll. Davon sollte man sich lösen ...
Zum Ende und mit Blick auf das Gesamtwerk ist es dennoch ein bemerkenswerter Film mit einem ganz eigenen Ansatz ("ehemalige Freunde und dann doch alle für einen"), der bei mir in seiner Art doch positiv hängen bleiben wird, für den jedoch nicht jeder empfänglich sein wird. Positiv hervorzuheben ist die Optik der Massenschießereien (Blutnebelschwaden hin oder her).
Empfehlung: einfach hinnehmen, was da passiert und den Film auf sich wirken lassen.

7.5
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Wäre es nicht ein HK-Actioner, hätte man hier den (fast) perfekten Neo-Western! Zwischenzeitlich hab' ich sogar zur Höchstwertung tendiert, aber die wenigen humorigen Tendenzen waren für meinen Geschmack unpassend, und die Blutnebelschwaden finde ich persönlich schon recht gewöhnungsbedürftig.
Homoerotische Vibes sind bei mir nicht angekommen, auf die typisch asiatische Art und Weise liegt der Fokus sehr auf der Bedeutung von Freundschaft, Anstand und Ehre. Das gibt es wohl in keinem westlichen Film: [Spoiler]Nach der ersten Konfrontation zwischen den (ehemaligen) Freunden, die selbst in der Anzahl der Patronen gleichberechtigt ausgetragen wird und ohne Sieger endet, setzen sich alle zusammen, es wird gekocht, gegessen, gescherzt und besprochen, wie man gemeinsam Geld für Frau und Kind des Todgeweihten beschaffen kann. Dies führt dann auch zur eigentlich dramatischen Geschichte.
Visuell und akkustisch ist Exiled ganz weit vorne!

9.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Hendrik

Wunderschöner, später Heroic Bloodshed, der die obligatorischen Themen und Situationen des Western, kunstvoll ins Jetzt überführt, in latenter Homoerotik und blutnebeligen Slowmo-Shootouts schwelgt, und ein kleines Lieblingsfilm-Wunder ist!

9.5
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige