Wertung
7.8
Gesehen
5
Empfehlungen
2
Kommentare
3

Hier kannst du dich anmelden um The Straight Story - Eine wahre Geschichte zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

7.8The Straight Story - Eine wahre Geschichte

Land:
USA, UK, France 1999, 112 min, ab 0
Genres:
Biography, Drama
Regie:
David Lynch
Drehbuch:
John Roach, Mary Sweeney
Darsteller:
Sissy Spacek, Jane Galloway Heitz, Joseph A. Carpenter, Donald Wiegert, Richard Farnsworth, Tracey Maloney, Dan Flannery, Jennifer Edwards-Hughes, Ed Grennan, Jack Walsh
Wertungen:
8.0 7.8

Inhalt

Der betagte Alvin Straight (Richard Farnsworth) macht sich auf einem motorisierten Rasenmäher auf den Weg von Iowa nach Winsconsin, als er hört daß sein älterer Bruder ernsthaft krank ist. Zwar ist ihr Verhältnis schon vor langer Zeit zerbrochen, doch Alvin spürt, daß es für eine Änderung an der Zeit ist. Auf seiner langsamen abenteuerlichen ... weiter auf ofdb.de

Trailer bei YouTube

  • The Straight Story German Trailer
  • Der Filmtipp: The Straight Story - Eine wahre Geschichte
  • The Straight Story  Trailer

Woodegger

Ein Film, den ich von David Lynch in der Form nicht erwartet hätte. Ein alter, stolzer, verlebter Mann quält sich mit einem klapprigen Rasenmähertruck samt Anhänger Marke Eigenbau meilenweit durch die Pampa des mittleren Westens der USA, um sich mit seinem kranken Bruder zu versöhnen.

Die Strecke die Alvin im Film zurücklegt liegt grobgeschätzt bei 400 Kilometern, was für seinen Gesundheitszustand und angesichts der verfügbaren Seifenkiste, die ungefähr 20 km/h zurücklegt, schon eine Enorme Leistung ist, die man ihm auch jederzeit abnimmt. Toll gespielt.

So viel wahnsinnig Aufregendes passiert Alvin dann während seiner Fahrt auch nicht. Er erfährt Hilfsbereitschaft, leistet Seelenhilfe, sinniert mit anderen über das Leben und erfreut sich der wunderschönen Landschaft, um schlussendlich doch noch sein Ziel zu erreichen. Der rührende Gesichtsausdruck des Bruders, der Alvins Karre sieht, sagt alles!

Lynch hat hier eine gradlinige, vollkommen nachvollziehbare, emotionale Story abgedreht und Walt Disney hat den Stempel drauf gegeben. Muss wahrscheinlich eine Auftragsarbeit oder absolute Herzensangelegenheit für Lynch gewesen sein, denn seine anderen Filme sind weit unzugänglicher, gar grotesk :)

Ein sehr schöner, unkitschiger Film über das Alter und unerledigte Herzensangelegenheiten, der sich wie ein langsamer Rasenmäher über 400 Kilometer zieht!

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Lynch mal ganz anders, ein Road Movie mal ganz anders, quasi vollkommen entschleunigt, eine Huldigung der Langsamkeit.
Der 73jährige Alvin Straight möchte seinen Bruder, mit dem er seit Jahren zerstritten ist, besuchen, nachdem dieser einen Schlaganfall hatte. Aufgrund physischer Einschränkungen kann Straight kein Auto fahren und nimmt die hunderte Meilen lange Strecke mit einem Rasenmäher plus Anhänger in Angriff.
Sehr berührende Geschichte, ohne dabei kitschig zu werden und ein Plädoyer zum vorbehaltlosen Verzeihen. Daß der Film auf einer wahren Begebenheit beruht, macht das Ganze noch besser!

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

X-orbitant

Sicherlich eines der langsamsten Roadmovies, das je gesdreht worden ist. Aber wenn man sich darauf einlässt, ist dies ein wirklich besonderer und ergreifender Film mit Bildern und Dialogen, die sich im Gedächtnis festsetzen.

8.5
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige