Wertung
7.8
Gesehen
3
Empfehlungen
2
Kommentare
4

Hier kannst du dich anmelden um Moonlight zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

7.8Moonlight

Land:
USA 2016, 111 min, ab 12
Genres:
Drama
Regie:
Barry Jenkins
Drehbuch:
Barry Jenkins
Darsteller:
Mahershala Ali, Shariff Earp, Duan Sanderson, Alex R. Hibbert, Janelle Monáe, Naomie Harris, Jaden Piner, Herman 'Caheei McGloun, Kamal Ani-Bellow, Keomi Givens
Wertungen:
7.4 6.5

Inhalt

In drei Kapiteln wird das Leben des Afroamerikaners Chiron erzählt. Chiron wächst in den Achtzigern in einer Gegend von Miami auf, die mit den berühmten weiter auf ofdb.de

Kritik

Alternative Erzählungen, die keine sind: Moonlight führt die Einschränkungen vor, denen sich ein auf Hollywood angepasstes Drama mehr oder minder freiwillig aussetzt. Über einen Film, der gleichzeitig stimmig ist und das Anderssein des schwarzen, schwulen Protagonisten verleugnet.   ... weiter auf critic.de

Trailer bei YouTube und bei critic.de

  • Moonlight | Official Trailer HD | A24
  • MOONLIGHT Trailer German Deutsch (2017)
  • Moonlight Official Trailer 1 (2016) - Mahershala Ali Movie
  • Moonlight - Trailer

Lars76

Die erste Heimkinosichtung hat meinen sehr guten Eindruck noch gefestigt bzw. verstärkt, deshalb geht's hier in der Wertung einen Zähler rauf.

9.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Hendrik

Lars hat, wie so oft, alles gesagt:Ist ein sehr guter Film!

8.5
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Erzählt wird in drei Episoden aus dem Leben von Chiron, der als Junge ohne Vater bei einer cracksüchtigen, sich prostituierenden Mutter aufwächst, in dem Dealer Juan eine erste männliche Bezugsperson, quasi einen Ersatzvater, findet, während er in und außerhalb der Schule von Gleichaltrigen schon gemobbt wird. Als Jugendlicher macht er eine erste (homo)sexuelle Erfahrung und ist weiterhin den Demütigungen seiner Mitschüler ausgesetzt, bis die Situation eskaliert und Chiron im Gefängnis landet. Der nächste und letzte Fokus liegt auf dem jungen Erwachsenen Chiron, der sich mittlerweile hinter einem Muskelberg und den typischen klischeehaften Insignien eines Dealers versteckt, der er nun ist.
In den drei Episoden werden mit unterschiedlichen Schwerpunkten Themen wie Erziehung und Vorbilder, Wut und Stolz, zu sich selbst stehen und Vergebung behandelt.
Moonlight ist ein ohne jeglichen Kitsch emotional schwer beeindruckendes Coming-of-Age-Drama mit der wunderbar positiven Botschaft, daß es nie zu spät ist, um Dinge zu ändern, sich zu entschuldigen, zu vergeben und letztlich doch noch sein persönliches Glück zu finden.
Schauspielerisch bis in die kleinsten Nebenrollen auf hohem Niveau, leistet auch die Kamera teils Beeindruckendes und schafft eine hohe Intimität zu den Protagonisten. Auch der Inszenierung kann man nicht wirklich etwas vorwerfen, außer das Fragmentarische der drei Episoden, was aber eine sehr subjektive Kritik ist, die man auch einfach unter Geschmackssache abtun kann. Warum Moonlight für mich letztlich kein absolutes Meisterwerk, wie für viele Andere ist, kann ich gar nicht auf den Punkt bringen. Das "10er"-Gefühl war einfach beim Abspann nicht da.

9.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Hendrik und ich treffen uns morgen um 17:15 Uhr am FaF, falls noch wer mitkommen möchte.

9.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige