Wertung
6
Gesehen
1
Empfehlungen
0
Kommentare
1

Hier kannst du dich anmelden um Love Ranch - Wahrheit und Liebe zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

6.0Love Ranch - Wahrheit und Liebe

Land:
USA, Germany 2010, 117 min
Genres:
Biography, Comedy, Drama, Romance, Sport
Regie:
Taylor Hackford
Drehbuch:
Mark Jacobson
Darsteller:
Helen Mirren, Joe Pesci, Sergio Peris-Mencheta, Gina Gershon, Taryn Manning, Scout Taylor-Compton, Bai Ling, Elise Neal, Bryan Cranston, Rick Gomez
Wertungen:
5.6 5.2

Inhalt

In den wilden 70ern ist Grace Bontempo die Königin der "Love Ranch". Nevadas erstes legales Bordell ist für die Kundschaft das Paradies und für die sittenfesten Gegner ein moralischer Tiefpunkt. Für Grace und ihren Mann Charlie ist es vor allem eine ausgezeichnete Einnahmequelle, die die Tochter einer Prostituierten mit viel Verständnis für ihre Damen ... weiter auf ofdb.de

Lars76

Der Regisseur vom epischen Meisterwerk "Blood in Blood out" und von der sehr guten King-Verfilmung "Dolores" erzählt hier die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte des alternden "Puff-Eltern"-Paares Bontempo (Hellen Mirren und Joe Pesci), das in den '70er-Jahren das erste legale Bordell in Nevada, die titelgebende "Love Ranch", betreibt. Während die Beziehung der beiden längst auf eine reine Zweckgemeinschaft reduziert ist und er sich mit jungen Prostituierten vergnügt, will er auch noch ins Boxgeschäft einsteigen und verpflichtet den argentinischen Boxer Armando Bruza, indem er dessen Spielschulden übernimmt. Bruza, der selbst eine dramatische Vergangenheit mitbringt, trainiert im Umfeld der "Love Ranch". Die von ihrem Ehemann vernachlässigte Grace Bontempo verliebt sich in ihn und blüht durch die Affäre trotz einer niederschmetternden Krebsdiagnose regelrecht auf. Allerdings sieht ihr Ehemann das nicht so locker, wie seine eigenen Affären mit den Prostituierten, und es kommt zu einer fatalen Zuspitzung der Ereignisse.
Obwohl Hackfords Rediekönnen auch hier zu erkennen ist, Helen Mirren in ihrem zweiten Frühling überzeugt und es einige Pesci-typische cholerische Momente gibt, erreicht "Love Ranch" leider nicht die Intensität anderer Hackford-Inszenierungen und bleibt insgesamt etwas holprig. Bietet sich die Gelegenheit, braucht man um dieses Drama jedenfalls keinen Bogen machen.

6.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige