Wertung
5.6
Gesehen
3
Empfehlungen
1
Kommentare
3

Hier kannst du dich anmelden um Homefront zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

5.6Homefront

Land:
USA 2013, 100 min, ab 16
Genres:
Action, Crime, Thriller
Regie:
Gary Fleder
Drehbuch:
Sylvester Stallone
Darsteller:
Jason Statham, James Franco, Izabela Vidovic, Kate Bosworth, Marcus Hester, Clancy Brown, Winona Ryder, Omar Benson Miller, Rachelle Lefevre, Frank Grillo
Wertungen:
6.5 6.5

Inhalt

Der frühere DEA-Undercoveragent Phil Broker (Jason Statham) hat seinen Job mittlerweile an den Nagel gehängt und sich in ein kleines, ländliches Kaff zurückgezogen, in dem er als Handwerker arbeitet und seine 9jährige Tochter Maddy (Izabela Vidovic) großzieht, nachdem deren Mutter verstorben ist. Eine Schlägerei zwischen Maddy und Teddy Klum (Austin ... weiter auf ofdb.de

Kritik

James Franco lässt sich nicht mehr von den Grenzen des Schauspielerdaseins einengen und macht schon seit einiger Zeit alles, was ihm Spaß macht: Kunst, Literatur, Modeln, Filme produzieren oder ... weiter auf critic.de

Trailer bei YouTube und bei critic.de

  • Homefront Official Trailer #1 (2013) - James Franco, Jason Statham Movie HD
  • Exklusiv: HOMEFRONT Offizieller Trailer Deutsch German | 2014 James Franco, Jason Statham [HD]
  • Homefront - Trailer
  • Homefront - Trailer

Lars76

Da der auf dem besten Weg ist, sich zu meinem liebsten Statham-Vehikel zu mausern und verlässlich ein bedenkenloser Griff ins Regal bleibt, um kurzweilig unterhalten zu werden, geht's hier heute nach wiederholter Sichtung einen Zähler rauf.
Fabi muss einen anderen Film gesehen haben. ;)

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

fabian

Noch nie habe ich das Gefühl gehabt das nahezu der halbe Film aus unnötigen Zwischensequenzen besteht. Statham muss von A nach B. Das geht nicht einfach so. Nein, in ca. 10 Einstellungen (in denen alle möglichen Kameraperspektiven und -fahrten und Zoommöglichkeiten auf heftigste ausgenutzt werden, und das obwohl das gezeigte nichts mit der eigentlichen Handlung zu tun hat) wird gezeigt wie er ins Auto einsteigt, losfährt, über eine Brücke fährt, um eine Kurve fährt, in dir Stadt fährt, auf den Parkplatz fährt, aussteigt, in die schule geht und dann endlich da ist. Zack, 2 Minuten weg. Und das nahezu bei jedem Szenenwechsel oder auch als Szene (Statham überlegt in der Küche was er machen soll, dann sitzend im Flur, dann vorm Haus und so weiter) und das beim 90ig Minüter. Das einzig nette daran ist die tolle Landschaft (Louisianas oder so).

Wenn es knallt dann knallt es, wenn Statham zuhaut dann auch. Das passt. Der Rest ist wieder mal nerviges Pseudodrama. Franco holt hier leider auch nichts raus. Wann gibst endlich mal wieder Statham á la Transporter oder Crank?

4.9
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Lars76

Statham ist Broker, ein ehemaliger DEA-Undercoveragent, der in seinem letzten Einsatz eine Meth-köchelnde Bikergang infiltriert hatte. Bei Aushebung der "Küche" wurde der Sohn des Bosses erschossen. Jetzt lebt Broker mit seiner Tochter in hinterwäldlerischen Louisiana und gerät mit dem lokalen White Trash in Konflikt, nachdem seine Tochter auf dem Schulhof einen Jungen verprügelt hat. Als auch der ortsansässige Meth-Koch ( James Franco ) in die Auseinandersetzungen einbezogen wird, eskaliert die Sache und zieht immer weitere Kreise, bis auch die Biker vom Aufenthaltsort Brokers erfahren...
Schnörkel- und kompromissloser Actionthriller, auch in Nebenrollen mit Clancy Brown, Winona Ryder und Kate Bosworth gut besetzt.

7.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige