Wertung
6.7
Gesehen
3
Empfehlungen
1
Kommentare
1

Hier kannst du dich anmelden um Atomic Blonde zu bewerten, kommentieren oder auf deinen Merkzettel zu setzen.

6.7Atomic Blonde

Land:
USA, Sweden, Germany, Hungary 2017, 115 min, ab 16
Genres:
Action, Thriller
Regie:
David Leitch
Drehbuch:
Kurt Johnstad, Antony Johnston
Darsteller:
Charlize Theron, James McAvoy, Eddie Marsan, John Goodman, Toby Jones, James Faulkner, Roland Møller, Sofia Boutella, Bill Skarsgård, Sam Hargrave
Wertungen:
6.7 6.4

Inhalt

Berlin 1989: Während sich bereits der Fall der Berliner Mauer und die Auflösung der Sowjetunion abzeichnen, sind die Geheimdienste beider Blockmächte immer noch mit Ränkespielchen beschäftigt. Der britische MI6-Spion Gascoine (Sam Hargrave) wird von einem KGB-Agenten ermordet, wobei der Killer eine hochsensible Liste mit den Namen verdeckter Agenten in ... weiter auf ofdb.de

Kritik

Ein Film, der gut aussieht und vieles zugleich sein will: Glamour-Agententhriller, weltumspannende Zeitgeschichte und feministischer Actionfilm. Schade nur, dass David Leitch so viel Angst davor hat, sich lächerlich zu machen. ... weiter auf critic.de

Trailer bei YouTube und bei critic.de

  • Atomic Blonde Red Band Trailer #1 (2017) Charlize Theron Action Movie HD
  • Atomic Blonde -  Official Trailer #2 [HD]
  • ATOMIC BLONDE Trailer German Deutsch (2017)
  • Atomic Blonde - Trailer

Lars76

... ist ein temporeicher, aber dennoch angenehm ruhig geschnittener, im Geheimdienstmilieu während des ausklingenden Kalten Krieges im brodelnden und pulsierenden Vorwendezeit-Berlin des Jahres 1989 angesiedelter Actionthriller. Daß der Regisseur aus dem Stunt-Fach kommt, sowohl als Performer als auch als Koordinator, sieht man den top inszenierten Actionsequenzen jeden Moment an. Vor allem in Nahkampf-Szenen macht die Hauptdarstellerin eine super Figur, präsentiert sich Charlize Theron doch in einem beeindruckenden physischen Zustand, soweit man das nach einem kurzen Blick beurteilen kann, wenn sie gleich zu Beginn ihren offenbar geschundenen Körper in ein Wanneneisbad gleiten lässt.
Aber nicht nur die Action überzeugt, auch die durch kalte Farben, Beton-Settings und 80s-Soundtrack erzuegte Atmosphäre passt perfekt zum Kalten Krieg, und die Agenten-Story bleibt Dank undurchsichtiger und zwielichtiger Figuren bis zum Ende spannend, was selbst die Hauptprotagonistin betrifft.

8.0
  • Link in Zwischenablage kopieren
  • 0

Bitte warten ...

Nach oben

Anzeige